Stuttgart – 10 Tipps für deinen Besuch im Ländle

[Werbung] Ich war dieses Jahr zum zweiten Mal in Stuttgart, zum dritten Mal, wenn man den Besuch des Weihnachtsmarktes Ende letzten Jahres dazurechnet. Falls du noch nie dort warst, wird es Zeit dem Ländle einen Besuch abzustatten. Hier verrate ich dir die Hotspots, die du bei deinem ersten Besuch nicht verpassen solltest.

1. Die Stuttgart City-Tour

Stuttgart

Der Doppeldeckerbus ist perfekt dazu geeignet, einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bekommen. Start ist am Informationszentrum am Hauptbahnhof. Dort kannst du auch die Tickets kaufen. Es ist aber auch möglich an jeder der Stationen zuzusteigen und dir dein Ticket direkt im Bus zu kaufen.

Stuttgart

Mit diesem Ticket kannst du den Bus 24h lang nutzen und an jeder Station so oft du willst ein- und aussteigen. Im Bus befinden sich an jedem Platz Kopfhörer, mit denen du Infos über die Sehenswürdigkeiten erhältst, an denen du gerade vorbeifährst. Dieser Audioguide wird in mehreren Sprachen angeboten.

Stuttgart

Tipp: Den Audioguide in Schwäbisch anhören. Erstens weil sich der Dialekt so schön anhört und zweitens weil es viel authentischer wirkt. Keine Sorge, auch als Nicht-Schwabe wirst du alles verstehen.

Preis pro Ticket: 15€ p.P.*, allerdings sind bis zu 2 Kinder bis 14 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei.

*Ich hatte das Glück, das Ticket zur City-Tour von Stuttgart Tourist gesponsert zu bekommen. Hier gehts zu der offiziellen Seite. Vielen Dank nochmal dafür. Meine Meinung bleibt hiervon jedoch unbeeinflusst.

2. Der Chinagarten Stuttgart

Stuttgart

Dieser liegt in der Birkenwaldstraße / Ecke Panoramastraße. Er zeigt ein kleines Stück China in Stuttgart. Traditionell mit Yin und Yang-Symbol am Eingang und dem Pavillon der Vier Himmelsrichtungen in der Mitte. Er lädt zum Entspannen ein und bietet zudem eine herrliche Aussicht auf Stuttgart.

Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart

Tipp: Mit chinesischer Entspannungsmusik per Kopfhörer wird das Erlebnis noch authentischer.

 

3. Der Höhenpark Killesberg

Stuttgart

Der Höhenpark Killesberg ist ein wunderschön angelegter Park mit tausenden von Blumen, Sträuchern oder ausgedehnten Wiesenflächen. Er lässt sich sehr gut mit der Killesbergbahn entdecken, die durch den Park fährt.

StuttgartStuttgart

Im Höhenpark Killesberg befindet sich auch der Killesbergturm. Dieser besteht aus einer Metallkonstruktion die von Stahlseilen gehalten wird. Der Aufstieg ist etwas anstrengend, immerhin geht es auf 43m nach oben. Aber es lohnt sich, der Blick ist fantastisch. Allerdings solltest du wirklich schwindelfrei sein. Der Turm bewegt sich nämlich leicht, je nachdem wie sich die Besucher gerade bewegen. Oder wie stark der Wind gerade bläst. Das ist vor allem auf der obersten Plattform zu spüren. Aber keine Sorge, das ist nur im ersten Augenblick etwas seltsam.

Stuttgart StuttgartStuttgart

Tipp: Im Höhenpark Killesberg befindet sich auch von Ostern bis Oktober ein historischer Jahrmarkt. Die Fahrt auf dem Karussell ist ein Spaß, für kleine wie für große Kinder.

Stuttgart

 

4. Das Mercedes-Benz-Museum

Stuttgart

Hier kannst du dich auf Zeitreise zum Beginn des Automobilbaus begeben. Du beginnst deinen Rundgang ganz oben im Jahre 1886 und endest in der heutigen Zeit. Währenddessen entdeckst du wichtige Ereignisse der jeweiligen Zeit und erfährst Fakten über die politische Lage und über die Mode.

Stuttgart DSCN6903 Stuttgart Stuttgart Stuttgart

Das wichtigste bei einem Automobilmuseum ist aber natürlich, du kannst dir die Autos der jeweiligen Epoche ansehen. Es ist wirklich spannend, wie sehr sich das Auto im Laufe der Zeit gewandelt hat. Wie sehr sich der Geschmack und die Technologie verändert haben.

Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart

Das Museum ist großartig gestaltet, sehr futuristisch und clean in der Architektur. Das Einzige, das mir gefehlt hat waren die aktuellen Spitzenmodelle von Mercedes zu sehen. Ein Highlight wäre zum Beispiel den Mercedes SLS auszustellen. Noch besser wenn ich mich mal auf den Fahrersitz setzen dürfte. Aber andererseits ist es ja auch ein Museum und somit vor allem auf die Vergangenheit ausgelegt.

Stuttgart

Tipp: Du hast mit der StuttCard freien Eintritt im Museum.

Eintrittspreis: 8€*, Abendkarte 4€ (diese kannst du ab 16:30 Uhr kaufen und hast dann bis 18Uhr Zeit, das Museum zu besuchen)

*Ich hatte das Glück, die Eintrittskarte von Mercedes Benz gesponsert zu bekommen. Vielen Dank dafür. Meine Meinung bleibt hiervon jedoch unbeeinflusst.

 

5. Die Grabkapelle auf dem Württemberg

Stuttgart

Erbaut von König Wilhelm I. als Liebesbeweis für seine jung verstorbene Gattin Katharina. Über dem Eingang prangt der Schriftzug: „Die Liebe höret nimmer auf.“ Ist das der romantischste Ort in Stuttgart? Vielleicht, zumindest ist es ein weiterer Ort mit einem herrlichen Ausblick über die Stadt und das Neckartal.

Stuttgart

Im Inneren der Grabkapelle findest du Statuten der 4 Apostel. Du kannst über eine schmale Treppe nach unten in die Krypta steigen. Das solltest du unbedingt tun, allein schon wegen der großartigen Akustik des runden Raumes. Du hörst förmlich, wie jeder Ton einmal im Kreis an den Wänden entlang läuft.

StuttgartStuttgartStuttgartStuttgart

Stuttgart

Stuttgart

Tipp: Um die Grabkapelle herum kannst du zwischen Weinbergen spazieren. Zudem findest du kleine Gaststätten mit herrlichem Blick auf die Umgebung.

Stuttgart

Eintrittspreis: 2,50€ (kostenloser Eintritt mit der StuttCard)

 

6. Eine Schifffahrt auf dem Neckar

Stuttgart

Einfach mal eine Weile raus aus der Stadt und ab aufs Wasser. Das geht mit dem Neckar-Käptn der verschiedene Schiffstouren auf dem Neckar anbietet. Du schipperst an idyllischen Weinbergen vorbei, unter kleinen Brücken und durch Staustufen. Je nachdem für welche Route du dich entscheidest.

Stuttgart Stuttgart Stuttgart

Tipp: Sonnencreme und Sonnenbrille im Sommer nicht vergessen, da die Sonne durch die Reflektion des Wassers ja nochmal verstärkt wird.

Preis: Je nach gewählter Linie. Der Preis gilt nur für die Hinfahrt, aber mit einem geringen Aufpreis ist auch die Rückfahrt mit enthalten.

 

7. Der Schlossplatz

StuttgartStuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart

Ich finde diesen Platz einfach nur wunderschön. Zum Sitzen in einem der Cafés oder auf einer der Bänke und zum Beobachten der Menschen. Im Winter verwandelt sich der Schlossplatz in eine Weihnachtswelt. Dann findet der Weihnachtsmarkt statt der hier seinen Anfang hat und sich dann noch ein gutes Stück durch die Stadt zieht.

Tipp: Vor allem im Sommer morgens ist das Licht am Schlossplatz wunderschön. Du kannst hier Stuttgart herrlich beim Aufwachen zusehen

 

8. Die Stadtbibliothek

Stuttgart

Wenn es einen Buchhimmel gibt, vielleicht sieht er so aus. Vielleicht ist er das sogar. Die Stadtbibliothek ist für mich auf jeden Fall sehr nah dran. Ich liebe dieses cleane, minimalistische Design des quadratischen Baus. Innen steigst du Treppe um Treppe nach oben und in jeder Etage erwarten dich Bücher zu anderen Themenbereichen. Doch das Highlight ist der Innenraum. Auf 5 offen gestalteten Etagen erwarten dich tausende von Büchern. Es ist ein unglaublich schöner Anblick. Zudem, Achtung jetzt wird es richtig nerdig, riecht es fantastisch nach all diesen Büchern. Sie verströmen zart diesen unglaublichen Duft, den nur Bücher besitzen. Unbedingt ansehen!!!

Stuttgart Stuttgart

Tipp: Ich habe erst später erfahren, dass es auf dem Dach ebenfalls eine Aussichtsplattform gibt. Diese soll wohl durch das Café auf der obersten Ebene des offenen Mittelraums erreichbar sein.

 

9. Der Bahnhofsturm

Stuttgart Stuttgart Stuttgart Stuttgart

Wenn Stuttgart eines kann, dann ist das Aussicht auf seine Stadt zu bieten. Der Bahnhofsturm bietet den Vorteil, dass er mitten in der Stadt liegt. Der Aufstieg ist kostenlos und durch den Bahnhof auch bequem mit dem Fahrstuhl zu erreichen.

Tipp: Das hier ist der Ort in Stuttgart, an dem Verliebte ihr Schloss mit eingraviertem Namen ketten können.

Stuttgart

 

10. Sky Beach

Stuttgart

Sky Beach ist mein Sommertipp für Stuttgart. Sky Beach ist eine Strandbar, die auf einem abgesperrten Bereich des Parkhausdachs eines Kaufhauses errichtet wurde. Du findest hier Liegestühle und Sonnenschirme auf einem aufgeschütteten Sandstrand. Das bedeutet du kannst in luftiger Höhe mit genialem Ausblick über die Stadt deine Füße in den Sand stecken, Cocktails trinken und dir die Sonne auf die Haut scheinen lassen. Das Ganze zu sanfter Chillout Musik.

Stuttgart

Tipp: Der Sky Beach ist der beste Platz, um dich ganz entspannt vom anstrengenden Sightseeing zu erholen. Oder als entspannter Opener, um später ins Stuttgarter Nachtleben zu starten.

Den Sky Beach gibt’s es allerdings nur im Sommer, also von April bis September.

 

Ich hoffe diese 10 Tipps haben dir Lust drauf gemacht, die schwäbische Hauptstadt selbst zu entdecken. Vor allem im Sommer hat Stuttgart einiges zu bieten.

Warst du schon mal in Stuttgart? Was sind deine Highlights?

Leave a Reply

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von hazeleyednerd erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen